poligons1

Werte leben (1): Einarbeitungsprogramme

Die Einarbeitung neuer Teammitglieder ist eine enorm wichtige Aufgabe. Denn schliesslich sollen ja alle miteinander effizient arbeiten und hohe Qualität liefern. Heute bemängele ich ganz bewusst einen Missstand in der Einarbeitung, gebe Ihnen aber auch einen Tipp zum Bessermachen.


Die allermeisten Einarbeitungsprogramme werden nach den folgenden Prioritäten aufgebaut:

  • Produkte kennen lernen und verstehen
  • Computersysteme anwenden können
  • Kollegen kennen lernen
  • Prozesse kennen und einhalten können
  • Weitere Ansprechpersonen im Unternehmen kennen
  • Die Organisation des Unternehmens verstehen

Fällt Ihnen was auf? Die Gefahr ist gross, dass einige softe, sehr wertvolle Themen - wenn überhaupt- erst ganz spät auftauchen:

  1. Die Unternehmenswerte
  2. Das Leitbild bzw. gemeinsame Verhaltensspielregeln
  3. Best Practice Vorgehensweisen in der Kundenorientierung

Machen Sie’s besser! Die folgende Vorgehensweise dürfen Sie gern kopieren:

  • Neue Teammitglieder beschäftigen sich früh mit einem Leitbild-Puzzle und sprechen zu den einzelnen Leitsätzen Kollegen an. So spielt dieses wichtige Thema rasch eine Rolle, beim Neuzugang und im Team.

Herzliche Grüsse aus der Zentrale für wertschätzendes Führen in Meggen!

 

Jörg Neumann

joerg@nzp.ch


Artikel teilen