poligons1

Stop - Start - Continue

Ob durch Workshops, Schulungen, Feedback- oder Jahresgespräche – viele Massnahmen in den Unternehmen haben das gleiche Ziel. Und dieses heisst: positive Entwicklungen auslösen. Die Methodik, die ich Ihnen heute empfehle, unterstützt genau dies.


Um Entwicklungen zu ermöglichen, sollen Mitarbeiter oder Führungskräfte das eine weniger, das andere mehr und wieder anderes lieber nicht mehr tun. Die Stop – Start – Continue – Methodik greift dies auf und strukturiert es auch noch.

  • STOP steht für Verhaltens- oder Vorgehensweisen, die Sie lieber nicht mehr tun sollten – weil sie beispielsweise zu wenig bringen oder zu aufwändig sind.
  • START bedeutet das genaue Gegenteil – fangen Sie mit Best Practices an, setzen Sie sie ein, um neue Wirkungen zu erzielen.
  • Fehlt noch CONTINUE: Das steht für Verhaltens- oder Vorgehensweisen, die Sie verstärken sollen. Weil Ihnen diese zwar schon bekannt sind, Sie aber noch deutlich mehr damit erreichen können.

Fassen Sie Ergebnisse Ihrer Gespräche mit diesem einfachen Raster zusammen – und schon haben Sie eine gut sortierte Liste zum Nachbearbeiten. Oder lassen Sie Schulungsteilnehmer ihre Erkenntnisse nach diesen drei Aspekten notieren – und schon fällt die Zielformulierung am Ende sehr viel leichter.

Wir bei NeumannZanetti & Partner sind und bleiben grosse Fans von Methodiken, die die Kommunikation im Unternehmen erleichtern. Profitieren Sie, liebe Leser und Leserinnen, immer wieder davon.

Schönes Wochenende!

 

Jörg Neumann

joerg@nzp.ch


Artikel teilen