poligons1

Networking-Tipps für Nicht-Networker

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Kundenveranstaltung und keiner kommt hin. Okay, das wäre gar nicht gut. Doch selbst wenn viele Kunden kommen, ist nicht gleich alles bestens …


Kundenveranstaltungen gehören in vielen Unternehmen fest in den jährlichen Marketing-Mix. Denn bestehenden Kunden will man ein wertschätzendes DANKE sagen und potenziellen Kunden die Produkte schmackhaft machen.

So weit – so gut. Doch es gibt ein kleines Problem. Häufig nehmen Mitarbeiter an Kundenveranstaltungen teil, die sich alles vorstellen können, nur nicht, dass sie heldenhaft strahlend auf Kunden zugehen um diese anzusprechen. Okay, heldenhaft muss es ja auch nicht immer sein, aber ein bisschen aktives Verhalten braucht es schon.

Wenn Sie bald wieder eine Kundenveranstaltung haben, dann geben Sie Ihren Leuten doch die folgenden Networking-Tipps für Nicht-Networker:

  1. Werfen Sie auf jeden Fall einen Blick auf die Teilnehmerliste, denn Kunden, die man schon ein bisschen kennt, spricht man einfacher an.
  2. Jedes Teammitglied soll sich drei Gäste heraussuchen, die er oder sie auf jeden Fall anspricht. Diese Zielorientierung hilft.
  3. Wenn Gäste leere Gläser haben, fragen Sie, ob Sie nachschenken dürfen: So kommt man leicht ins Gespräch.
  4. Stellen Sie, wenn Sie in einem Gespräch sind, auch Teammitglieder vor, die gerade keinen Gesprächspartner haben – so werden alle aktiviert und alle bleiben in Schwung.
  5. Tauschen Sie früh und fleissig Visitenkarten aus, so bleiben Ihnen Namen und Gesprächspartner besser in Erinnerung.
  6. Nutzen Sie alle Gelegenheiten, als Gastgeber aufzutreten. Halten Sie Türen auf, helfen Sie in Mäntel, rücken Sie Stühle zurecht und begleiten Sie zum Ausgang. Solch serviceorientiertes Verhalten beeindruckt Gäste positiv, so dass es weniger wichtig ist, ob alle Teammitglieder immer wieder aktiv in Gesprächen versinken.

Viel Spass und Erfolg an Ihrer nächsten Veranstaltung!

 

Jörg Neumann

joerg@nzp.ch


Artikel teilen