poligons1

Den Neuen zeigen wir's

Die Art und Weise, wie alte Hasen im Team mit neuen Teammitgliedern umgehen, ist oft alles andere als entspannt. Sorgen Sie dafür, dass der Schwung und die Innovationslust der Neuen nicht ausgebremst wird …


Wenn ein Empfangs- oder Kassenteam die Kundenkarten des eigenen Unternehmens nicht aktiv empfiehlt, dann ist das gar nicht so einfach zu ändern. Denn diese Haltung ist oft schon lange etabliert. Ähnlich ist es, wenn Routine-Arbeiten einfach weggelassen oder Zusatzverkäufe nicht ausgesprochen werden.

Durch neue Teammitglieder könnte das verbessert werden - wenn die alten Hasen das nur zuliessen! Die agieren nämlich oft anders und zwar mit der inneren Haltung: Den Neuen zeigen wir's. Nutzen Sie meine Tipps, damit Ihnen das nicht passiert:

  • Sprechen Sie im Voraus an, wie, wann und warum ein Team ergänzt wird.
  • Formulieren Sie Ihre Erwartungen an Neue klar und teilen Sie diese allen Beteiligten mit, auch den bestehenden Teammitgliedern.
  • Stellen Sie sicher, dass Neue von Beginn an nicht nur anderen Teammitgliedern zuarbeiten, sondern auch eigene Aufgaben übernehmen.
  • Nehmen Sie Aufgaben, die neu, vermehrt oder verbessert umgesetzt werden sollen, in die Führungsinstrumente auf - das zeigt deren Bedeutung.
  • Verteilen Sie Aufgaben des Einarbeitungsprogramms sehr gezielt, damit alle im Boot sind und damit diese positiv und mit Elan vermittelt werden.
  • Bestimmen Sie für besondere Abläufe vielleicht sogar je einen Götti, der an Teammeetings dazu informiert.
  • Holen Sie die persönliche Meinung von Neuen zur Einarbeitung direkt ab.

Eine Garantie für eine Leistungssteigerung ergibt auch das alles nicht. Aber Sie legen so mehr Fokus auf bestimmte Aufgaben, deren Umsetzung Sie fördern und einfordern wollen.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen viel Freude beim Führen!

 

Jörg Neumann

joerg@nzp.ch


Artikel teilen